Computer 2014/15

- Gesamtpaket

Es war wohl wieder mal so weit. Ein neuer PC musste her. Nach 1 Monat überlegen und guter Recherche bin ich zum Entschluss gekommen mir einen neuen PC zu Kaufen.

Grund dafür war aber nicht das mein "alter" nicht mehr reichte - sondern das liebe nette Preis Leistungsverhältnis das mein "alter" immer mehr mit der Zeit verliert. Hier noch mal ein kleiner Auszug zum Vorgänger:

http://www.digital-designz.eu/startseite/computer.html

Warum dann ein neuer PC...

Diese Frage kann ich mir eigentlich nicht wirklich beantworten.. Es gab aber dann doch ein paar Nachteile vom 775er Socket (Mainboard/CPU) die ich euch mal vorstellen möchte.

  1. Kein vollwertiger SATA III Port (für SSD)
  2. nVidia GTX-580x² werden ausgebremst
  3. kein DDR3
  4. Enthusiast...

Das waren gut alle Punkte die für mich die Neuanschaffung erfolgreich abstimmen ließen ;) Mich störte es aber etwas das ich eine OCZ Vertex 3 nur im SATA II Betreiben konnte das bedeutet Resourcen Verschwendung vom höchsten Niveau... Ebenfalls bei der Grafikkarte - sie werden nun mal ausgebremst das muss man sich ehrlich gestehen. 

Nun kommen wir aber zur Kaufentscheidung.

Prozessor:

Intel Core i7 2600k

Mainboard:

ASUS P8P67 PRO EVO rev.3.0

Arbeitsspeicher:

Corsair Vengeance DDR3 4096MB 

CPU-Kühlung:

Corsair H60 Wasskühlung

Monitor:

Acer GD245hq 24" 120MHz

3D:

nVidia 3D Vision Paket

Entscheidung...

Warum einen core i7 2600k? Ja - wie wir alle wissen kommt bald der neue 3820er der bekanntlich die Lücke zu den 3690er schließen soll. Ich muss ehrlich gestehen ich wäre bereit gewesen ein 2211er Socket zu Kaufen um mir den 3690er zu gönnen - da dieser aber absolut nicht Lieferbar war egal wo war ich etwas sauer und habe mich nochmal stunden vor dem PC gehockt um zu lesen ob sich der umstieg auf den kleineren Lohnen würde. Nein tut es nicht. Im vergleich hat ein 3820er zwar ein bisschen mehr GHZ - jedoch ist der i7 2600k frei Taktbar was auch bedeutet das man ihn höher "fahren" kann als den 3820er. Also war der Entschluss am Sinnvollsten.

Zum rest gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Da ich aber mit Asus noch nie Probleme hatte (Asrock schon..) bleibe ich Asus weiterhin treu. Da ich schnickschnack wie WLAN am Board - oder 3x PCI Express 32er Ports nicht brauche und nicht brauchen werde reicht das ASUS P8P67 PRO EVO rev 3.0 vollkommen aus.

Auch eine Wasserkühlung wollte ich mir gönnen - denn der i7 2600k schreit nach Übertaktungspotential und um dies Entschädigen Kühlen zu können ist die Corsair H60 Kühlung Perfekt.

Dann hätten wir noch den Arbeitsspeicher.. Corsair auch einer meiner Favos Locos - 16GB Vengeance mit der Taktung 9.0-9-9-24 - vielversprechend - aber eigentlich auch günstig... Die Preise für DDR3 Riegel sind "lachhaft"... Dafür habe ich mir auch 16GB gegönnt. 

Hier noch mal kurz der Komplette PC Stand 2015...

Setup: Intel Core i7 3930k @4.7GHz
Corsair H60 Wasserkühlung
MSI GTX-980 Gaming Edition OC
Seasonic x Series 1250W Netzteil
Asus P8P97 EVO REV 3.0
16GB Corsair Vengeance
DDR3 extrem Corsair Lüfter
Bigfoot 2100 Network Gaming Card
OCZ Vertex 3 SSD 
Logitech G19 Tastatur
Steelseries WoW Gaming Maus

PHANTOM 410 NZXT Gehäuse

NVIDIA 3D VISION PAKET

ACER GD245hq 120HZ 24"

 Ich habe mir vor genommen Ende dieser Woche noch die Liste zu erweitern - Sprich für jede neue Komponente einen kleinen Testbericht zu schreiben. 

Erfahrungsbericht...

Ich war beim Kauf eher Skeptisch gegenüber dem ganzen PC, wie funktioniert 3D Vision wirklich? Wird meine SSD nun wirklich vollwertig funktionieren? Fühlt sich die GTX-580er nun "wohler" mit dem neuen PC?

Ja - Ja - Ja, alle Punkte wurden weit als mehr übertroffen, die SSD läuft nun mit 512read und 410write (TOP werte!) Die GTX-580er hat in jeden Benchmark um ca 23% dazu gelegt und der Leistungsindex (Stand ende Jänner 2012) ist nun auch auf 7,9 bei jeder Komponente gewachsen.

Ich muss auch bei Skyrim bei maximalen Details und Downsampling die Grafikkarte nicht mehr übertakten - es funktioniert auf standardwerten ruckelfrei mit durchgehenden 60FPS

nVidia 3D Vision

Ich kann bis heute noch nicht verstehen warum "jeder" oder zumindest viele so skeptisch gegenüber dem 3D sind - entweder spricht der reine neid aus den Leuten oder sie sind Farbenblind und können deswegen kein 3D Erlebnis am PC haben. Von 10 Punkten bekommt nVidia 3D 9 Punkte von mir - ein Punkt Abzug - für den Komfort. Wenn ich in 3D Film schaue - oder Spiele schaffe ich es nicht recht lange, im moment sagen wir mal eine bis maximal zwei stunden am stück, dann brauchen meine Augen eine Pause. Aber die 2 Stunden - sind einfach nur der Hammer, der 3D Effekt kommt richtig SATT rüber und das Spielerlebnis steigt um 500%. Am meisten Spaß macht es bei Autorennspielen oder klassischen Shootern wie Battlefield 3. Bei World of Warcraft... Ist es zu stressig um es genießen zu können - vielleicht schafft man es aber auch irgendwann mal.

Nicht vergessen 120MHz Monitor wird benötigt um 3D zu Spielen. Ich kann es nur wärmstens empfehlen - es funktioniert wunderbar und es macht einfach riesigen Spaß. (Grafikkarte und Monitor liste gibt es hier)

Im Moment habe ich das Problem wenn ich die Stärke des Effektes auf ca 50% stelle das sich meine Augen noch nicht wirklich daran angepasst haben, das Bild wird dann einfach nicht mehr Fokussiert vom Auge und dadurch treten "schatten" bei Kanten und Umrisse auf. Man sollte also nicht gerade 3D Spielen wenn man schon ermüdet ist - es klappt einfach nicht, zumindest nicht wenn die tiefe des Effektes höher stellt ;)

 

Update

nVidia Vision 2 ist erhältlich. Da man mit dem normalen nVidia Vision die Ghost effekte genießen durfte - gebe ich mein altes Paket zurück und hole mir diese Woche (Jänner) das neue Paket mit dem Asus VG278H

nVidia 3D Vision

Bewerte mein System!

Bewertung abgeben ...
Bewertung: 5.0 von 5 | 4 Stimme(n)